offizielle Webseite der HSG Bad Wildungen Vipers toggle menu
Vipers-News

Vipers ohne Punkterfolg in Metzingen

Vipers ohne Punkterfolg in Metzingen

Die HSG Bad Wildungen haben ihr Auswärtsspiel gegen die TuSsies Metzingen mit 29:22 verloren. Die Vipers mussten bei ihrem Auswärtsspiel in Metzingen dabei kurzfristig gesundheitsbedingt auf Torhüterin Rinka Duijndam verzichten.

Die TuSsies Metzingen zeigten gleich zu Beginn der Partie, warum sie als Meisterschaftsfavorit gehandelt werden. Mit ihrem starken Rückraum konnten sie sich frühzeitig absetzen. Die Vipers leisteten sich in der Anfangsphase zu viele Fehler und waren einfach nicht präsent, was eine Topmannschaft wie die TuSsies auszunutzen wussten. Glücklicherweise stabilisierte sich die Leistung der Vipers, sodass es mit einem 16:9 Rückstand in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit zeigten die Spielerinnen um Trainerin Tessa Bremmer welches Potenzial in ihnen steckt. Der Vorsprung der TuSsies konnte auf zwei Tore reduziert werden. Die Abwehr stand wesentlich stabiler und arbeitete konzentrierter. Leider ließ man in dieser Phase drei 7-Meter ungenutzt, sodass die TuSsies auch verdient dieses Spiel gewannen.

Jochen Busch, der sportliche Leiter der Vipers, war nicht unzufrieden: „Natürlich ist man über eine Niederlage niemals glücklich. Dennoch denke ich, dass wir kein einfacher Gegner waren. In der ersten Halbzeit hatten wir Problem in das Spiel zu finden. Dagegen in der zweiten Halbzeit hat unsere Mannschaft gezeigt, welches Potenzial in ihr schlummert und hat sich auch niemals aufgegeben.“

Trainerin Tessa Bremmer ergänzt: „Meine Mädels haben heute gezeigt, dass wir uns vor niemanden in der Liga verstecken müssen. Wir haben gerade in der zweiten Halbzeit den Rückraum von Metzingen gut unter Kontrolle bekommen und uns auch im Angriff mit einigen guten Aktionen durchsetzen können, sodass die zweite Halbzeit unentschieden ausging. Wir müssen jetzt schauen, dass wir die schwache Anfangsphase zukünftig vermeiden, damit wir auch in solche Spiele punkten könnten.“

Zurück